WG-Ratgeber und Magazin

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

5 Tipps für das wohnen in einer Pärchen WG

Küsschen hier, Umarmung da, Schatzi, Mausi: so schön das verliebt sein auch sein mag, eine Pärchen WG kann für Mitbewohner zum Albtraum werden. Der Begriff Pärchen WG beschreibt die Situation, dass jemand in eine Zweier-WG die aus einem Pärchen besteht einzieht, oder wenn die bisherigen Mitbewohner der WG zusammenkommen, in der jemand bereits wohnt. Aber warum genau ist eine Pärchen WG für viele Mitbewohner unvorstellbar?

Die Pärchen WG und das berühmte fünfte Rad am Wagen

Frisch verliebte Pärchen können ziemlich anstrengend sein. Oft wird geturtelt und geküsst, rumgealbert und das Pärchen sieht oft nichts außer Luft und Liebe. Alles andere fällt dabei hinten runter, inklusive der Mitbewohner und ihre Bedürfnisse. SO kommt es dann, dass sich viele wie das Sprichwörtliche fünfte Rad am Wagen fühlen. Sind alle Mitbewohner eng befreundet. Ist dieses Szenario oft unbedenklich, da man als enger Freund immer auch in Kontakt zu den anderen steht und es einem auch deutlich leichter fällt, etwas zu sagen, um das Pärchen wieder mehr in den WG Alltag einzubinden. Sind die Mitbewohner keine Freunde, also eine Zweck WG oder nur oberflächlich befreundet, gestaltet sich das ganze schon etwas schwieriger. Hier kann man wirklcih nur versuchen, über ein offenes und konstruktives Gespräch, das Anliegen zu klären. Aber Vorsicht: ein Pärchen tritt immer als Duo auf und ist gleicher Meinung. Daher muss man argumentativ immer gegen zwei antreten und das kann schwierig werden. Unsere Empfehlung ist hier, den beiden immer durch direkte Beispiele zu verdeutlichen, wie man sich selbst in bestimmten Situationen fühlt. Quasi einen Spiegel vorhalten, aber ohne Anzugreifen. Der Satz „Wie würdet ihr euch an meiner Stelle fühlen“ kann dabei helfen. Geht dabei aber immer verständnisvoll vor und versetzt euch auch in die Lage des glücklichen Pärchens.

Der Wohnraum

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist auch der Wohnraum. Eine große Wohnung ist besser für eine Pärchen Wg, als eine kleine Wohnung. Du und auch das Pärchen sollten ausreichend Rückzugsraum haben. Auch das Pärchen sollte Einzelzimmer haben, damit jeder sich im Falle eines Streites für eine gewisse Zeit aus dem Weg gehen kann.

Vor- und Nachteile, wenn man mit einem Pärchen zusammenwohnt

Zuerst einmal hat eine WG mit einem Pärchen natürlich dieselben Vor- und Nachteile wie jede andere WG auch. Entsprechend sollte auch beim Einzug in eine Pärchen WG darauf geachtet werden, wie die zukünftigen Mitbewohner charakterlich so sind, um bösen Überraschungen vorzubeugen. Weitere, spezifischere Vor und Nachteile sind:
 
Vorteil: Weniger Fluktuation
 
In einer typischen WG kann es oft zu schnellen Mitbewohnerwechseln kommen. Zwar sind einige der typischen Gründe dafür auch in einer Pärchen WG gegeben, wie beispielsweise Ende des Studiums und Umzug zu einem neuen Arbeitsplatz, doch zumindest ein Umzug zum neuen Partner ist eher unwahrscheinlich. Auch besteht die Möglichkeit, dass eine Person des Pärchens sich extra einen nahegelegenen Job sucht, bis auch der Partner ausziehen könnte, da man zusammenbleiben will.
 
Vorteil: Nur ein „Neuling“
 
Wenn man sich beispielsweise zum Semesterbeginn eine Studenten-WG sucht, besteht die Chance, mit gleich zwei bis drei Fremden zusammenzuziehen. Schließlich kommen zu der Zeit viele Studienanfänger in die Stadt, und bei WGs, bei denen Mitglieder fertig sind, werden neue Mitbewohner gesucht. Zieht man dagegen zu einem Pärchen, so ist schon gesichert, dass die beiden sich gut verstehen, es gibt also wesentlich weniger Möglichkeiten, dass die Mitbewohner nicht zueinander passen.
 
Nachteil: Beziehungskrach
 
Streit kann es natürlich immer geben, aber so unschön Streit unter Mitbewohnern ist, will man wohl noch weniger einem Beziehungsstreit beiwohnen. Selbst bei harmonischem Eindruck kann es natürlich zu Problemen kommen, weshalb der Nachteil wohl nicht komplett ausgeschlossen werden kann.
 
Nachteil: Beide ziehen aus
 
Klar, sind die beiden so glücklich, dass sie mehr Platz für das Glück brauchen, ist der Umzug in eine Wohnung nicht mehr weit. Dann verlierst du direkt und auf einen Schlag zwei Mitbewohner.

5 Tipps und Fragen, die du dich fragen solltest, wenn du in eine Pärchen WG ziehst.

– Wie gut kennst du das Pärchen? Eng befreundet ist immer besser als oberflächlich befreundet.
– Wie gut kennst du die Vorgeschichte des Pärchens? Streiten die beiden oft und wie gehen sie miteinander um?
– Wie groß ist die WG? Mehr Mitbewohner sind immer besser als nur eine 3er WG mit einem Pärchen.
– Hat jeder in der WG ausreichend Rückzugsraum? Haben auch die beiden ihr eigenes Zimmer?
– Was für ein WG Modell strebst du an? Zweck WG oder WG mit Freunden.

Fazit

Generell sollte man auf die Dinge achten, auf die man auch beim Einzug in jede andere WG achten sollte. Wichtige Frage: Passen die Menschen zu mir und meinen Vorstellungen. Wenn man zu einem Pärchen zieht, sollte man allerdings auch darauf achten, wie die beiden im Zusammenspiel wirken. Hat man das Gefühl, dass es zwischen ihnen sicher oft und bald kriselt, dann hilft es wahrscheinlich auch wenig, wenn sie im Einzelnen noch so sympathisch sind, wenn man keinen Beziehungskrach miterleben will. Auch ist es hier wohl besonders wichtig, dass die zukünftigen Mitbewohner eher reif sind. Denn auf eventuelle Eifersüchteleien, wenn man mit einem der Partner etwas unternimmt, sowie darauf, am Ende doch das fünfte Rad am Wagen zu sein, hat wohl niemand Lust. Beides sollte aber in dem Alter, in dem man eine WG bezieht, schon lange der Vergangenheit angehören und deshalb kein größeres Problem darstellen. Am Ende sollte ihr euch in jedem Fall ein paar gute „Geräusch unterdrückende“ Kopfhörer kaufen. Falls die Lärmbelästigung durch Streit, Liebe oder sonstiges zu nervig wird.

Werbeplatz wg-suche.de - Skyscraper, Werbeplatz-Gruppe keine, Website www.wg-suche.de