WG-Ratgeber und Magazin

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Das kostet ein WG-Zimmer: Aktuelle Mietpreise an den beliebtesten Universitätsstandorten Deutschlands

Der doppelte Abiturjahrgang bescherte den Universitäten dieses Jahr einen Rekord bei den Bewerberzahlen – und erschwert damit auch das Finden von freien WG-Zimmern. Viele Studentenwohnheime können die große Nachfrage nach günstigen Zimmern nicht mehr befriedigen. Deshalb bleibt den Studenten oft nichts anderes übrig, als sich eine eigene Bleibe in einer WG zu suchen. Doch auch das kann teuer sein, wenn man in beliebten Großstädten studieren möchte. Das WG-Portal wg-suche.de hat daher die aktuellen Mietpreise für WG-Zimmer an den beliebtesten Universitätsstandorten Deutschlands ermittelt. Als Grundlage für die Berechnung diente die durchschnittliche Warmmiete* der jeweiligen Stadt für eine 3er-WG mit 80 m². Ihr habt mit den errechneten Werten erstmals eine Vergleichsmöglichkeit. *Nach Angaben des statistischen Bundesamtes destatis besteht im Bundesdurchschnitt ein Verhältnis von Miete zu Betriebskosten von 66% zu 34%.

 

Spitzenreiter ist München mit über 470 Euro für ein Zimmer in der Muster-WG. Auf den weiteren Plätzen folgen Stuttgart mit 383 Euro, Heidelberg mit 382 Euro und Frankfurt am Main mit 381 Euro. Auch die beliebten Studentenstädte Hamburg (353 Euro), Köln (332 Euro) und Münster (294 Euro) gehören zu den teureren Städten. Das derzeit unter Studenten sehr angesagte Berlin liegt mit 279 Euro im Mittelfeld, gefolgt von Bochum (248 Euro) und Bremen mit 244 Euro.

 

Die neusten Mietpreisanalyse inklusive aller Studentenstädte  im Jahr 2015 findet Ihr auf der folgenden Seite: https://www.wg-suche.de/wg-zimmer-kosten

 

Infografik “Das kostet ein WG-Zimmer”:

 

WG-Zimmer Kosten Map

 

 

Weitere Informationen und eine komplette Preisübersicht aller Städte findet Ihr unter: www.wg-suche.de/wg-zimmer-kosten

 

Werbeplatz wg-suche.de - Skyscraper, Werbeplatz-Gruppe keine, Website www.wg-suche.de