WG-Ratgeber und Magazin

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Die besten Studenten Apps im Test

Studenten Apps sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Ob zum Lernen, organisieren, oder einfach zum Spaß haben – für alles gibt es inzwischen Apps. Smartphones und die sogenannten Applikationen erleichtern unseren Studenten-Alltag um ein Vielfaches. Doch welche Apps muss man als Student unbedingt haben? Inzwischen gibt es eine Vielzahl in allen Stores zum Thema Zeitmanagement, Uni-Alltag oder Studenten-WG. Den Überblick dort nicht zu verlieren fällt schwer. Welche Studenten Apps ihr wofür nutzen könnt und ob sie wirklich etwas taugen – das verraten wir euch in diesem Artikel.
 
iStudiez – das Komplettpaket für den Uni-Alltag
Diese App ist der absolute Bestseller und Tipp unter den Studenten-Apps. Es gibt sie momentan nur für iOS-Smartphones, Android wird jedoch sicher bald folgen. Hier könnt ihr euren Stundenplan eintragen, eure Hausarbeiten mit den jeweiligen Deadlines oder bevorstehende Klausuren einsehen. Auch erhaltene Noten könnt ihr hinterlegen, so wisst ihr immer euren aktuellen Notendurchschnitt. Die App ist also quasi ein Oldschool-Hausaufgabenheft neu aufgelegt und für Studenten. Inzwischen ist es auch möglich die App auf den MAC oder Windows-PC zu laden und dort zu verwalten.
 

Jodel
– Social Networking für Studenten
Was früher an der Tür der Toiletten landete, wird heute auf Jodel veröffentlicht. Sprüche, witzige Gedanken und irrsinnige Fragen können von Studenten anonym gepostet werden. Ausgespielt wird das Ganze dann auf den Handys der Studenten in der Nähe. Eine lustige Idee, die es weit gebracht hat. Auch auf Facebook gibt es inzwischen das „Best of Jodel“ für alle zu lesen. Kein Wunder, denn was die kreativen Köpfe der Unis da auspacken, führt nicht selten zu Bauchkrämpfen vor Lachen. “Von 1 bis Jan Delay: Wie viel Schnupfen hast du?” und andere witzige Sprüche, aber auch ein Kompliment an die hübsche Studentin im Hörsaal oder einfach authentische Gedanken zum Uni-Stress, das alles findet man in der wohl witzigsten Studenten-App, die sowohl im Android- als auch im iOS-Store bereits ein hohes Ranking verzeichnet.
 

Kitchen Stories
– Studenten an den Herd
Das Gratis-Kochbuch im App-Format hat sich inzwischen auf die Smartphones vieler Studenten geschlichen. Studenten haben im Normalfall wenig Zeit und wenig Geld, Kitchen Stories ist mit einer sich wöchentlich aktualisierenden Rezepte-Sammlung genau auf diese Problematik ausgelegt. Die Rezepte sind inzwischen auf 12 Sprachen verfügbar – ein Grund auch mal mit dem Austauschstudenten gemeinsam in der WG-Küche zu kochen. Unter dem Motto „Anyone can cook“ handelt es sich um einfache, aber sehr leckere Rezepte, die man anhand der hochauflösenden Erklärvideos ganz leicht nachkochen kann – auch ohne viel Küchenerfahrung. Die App ist für iOS- und Android-Nutzer verfügbar.
 

UniNow
– ein Allround-Talent
Diese App ist ebenfalls eine echte Organisationshilfe. Sie ist sowohl für iOS- als auch für Android-Smartphones verfügbar und lässt euch alles rund um euren Studenten-Alltag planen. Wann muss ich meine Bücher zurück in die Bibliothek bringen? Wie stehe ich eigentlich grad in Statistik? Und was gibt es Donnerstag in der Mensa zu essen? Fragen, die sich jeder Student häufiger stellt – in der App UniNow findet ihr die passende Antwort.
 

Flatastic
– WG-Organisation leicht gemacht
Dass ein Zusammenleben in einer WG manchmal schwer sein kann ist keine neue Info für viele Studenten. Florian bringt den Müll nicht raus, Lisa hat das Bad nicht geputzt und alle sind irgendwann einfach nur genervt. Damit ist jetzt Schluss! Eine gemeinsame Einkaufsliste erleichtert es, den Kühlschrank zu füllen. Unterwegs einfach schauen, was die Mitbewohner eingetragen haben und nach dem Einkauf von der Liste streichen. Zusätzlich dazu kann ein Putzplan eingetragen werden, der alle Mitbewohner regelmäßig an ihre anhand eines fairen Punktesystems verteilten Aufgaben erinnert. Damit sich nie wieder um Geld gestritten wird, enthält die App auch einen Ausgaben-Check. Wer wem noch Geld schuldet und wieso Mitte des Monats schon wieder Nudeln mit Ketchup gegessen werden müssen – mit der App behaltet ihr den Überblick. Als kleinen Bonus enthält die iOS- und Android-App eine Pinnwand, auf der wichtige Daten oder Anmerkungen verbreitet werden können.
 

CamScanner
– für Schreibfaule
Ihr habt keine Lust das komplette Arbeitsblatt eures Kommilitonen abzuschreiben? Kein Thema, fotografiert die Seite einfach mit eurem Smartphone mit der App CamScanner und bearbeitet sie im Nachhinein digital. Die für Android, iOS und Windows Phone erhältliche App sorgt für weniger Handkrämpfe und mehr freie Zeit. Die eingescannten Dokumente können übrigens auch mit anderen geteilt werden – wie eine gemeinsame Cloud. Eine ganz ähnliche App ist Office Lens, welche Teil des Microsoft Office Pakets ist.
 

Studydrive
– die App für Mitschriften und co.
In dieser App findest du Lernmaterialien, Mitschriften, Zusammenfassungen und so weiter – je nach Studiengang. Du erhältst Prämien wie zum Beispiel Gutscheine für Amazon oder sogar hochwertige Technik, wenn du deine eigenen Mitschriften für andere öffentlich stellst. So machen der Austausch und das gemeinsame Lernen gleich doppelt so viel Spaß. Anhand von Nutzerbewertungen kannst du sehen, ob die Mitschriften etwas taugen – spitzenmäßige App für iOS- und Android-User.
 

Photo Math
– denn wer mag schon Mathe?
Wer Mathe hasst, wird diese iOS- und Android-App lieben! Mit der Kamerafunktion deines Smartphones kannst du eine mathematische Formel einscannen – und die App errechnet dir die zugehörige Lösung. Doch nicht nur das Endergebnis erscheinen auf deinem Display – auch die wichtigen Zwischenschritte werden dir Step-by-Step erklärt. So hast du nicht nur die Lösung in Sekundenschnelle, sondern kannst auch nachvollziehen, wie die Formel sich verhält. Schließlich gilt auch bei Mathe: Übung macht den Meister! In Prüfungen solltet ihr euch aber lieber nicht mit dem intelligenten Taschenrechner erwischen lassen.
 

Forest
– Konzentration beim Lernen
Diese Situation kennt jeder: man sitzt zuhause oder in der Bibliothek und muss büffeln. Aber aller 3 Minuten blinkt das Handy, vibriert oder klingelt und reißt uns aus unseren wichtigen Gedanken. Damit ist jetzt Schluss. Mit der App „Forest“ kannst du einen sinnbildlichen Baum gegen Ablenkung pflanzen – klingt total verrückt, aber es funktioniert. Wann immer du denkst, du möchtest jetzt mal 30 Minuten ungestört arbeiten, pflanze einen App-Baum. Solltest du dein Handy nochmal in der nächsten halben Stunde entsperren, stirbt dein Baum. Nach 30 Minuten darfst du die App wieder öffnen und dein Baum wurde erfolgreich gepflanzt. Der Name der App kommt übrigens daher, dass man sich so tatsächlich einen kleinen virtuellen Wald anlegen kann. Die App gibt es für Smartphones (iOS, Android, Windows Phone) und auch als Desktop-Version für euren PC oder MAC.
 

Blablacar
– Pendeln zu guten Preisen
Die für iOS- und Android-Geräte verfügbare App ist eine Zentrale für Mitfahrgelegenheiten . Ihr gebt an, wo ihr hinwollt, wann ihr starten wollt und die App zeigt euch detaillierte Infos, mit wem ihr eure Reise antreten könnt. Auch wenn das Konzept für diese App nicht wirklich neu ist – ein Bestseller bleibt es trotzdem. Schließlich kann man mit keinem anderen Verkehrsmittel so günstig und spontan reisen wie mit anderen Studenten in einem Blablacar.
 
 

funqee
– Spart euch die Zeit für das WLAN/WIFI-Passwörter Abtippen!
Besonders Wohngemeinschaften kennen das Problem: Yo wie ist dein WLAN Passwort noch mal? Ahhhh vergessen, ich muss erstmal nachschauen…Das nervige hin und her ist jetzt vorbei. funqee automatisiert die Kommunikation deiner WLAN Zugangsdaten. So ermöglichst du deinen Gästen einen schnellen und direkten WLAN Zugang.
 
 
Wunderlist – Die vielleicht beste ToDo Liste überhaupt
Wunderlist ist eine super ToDo Liste. Entweder für dich alleine, oder auch für die gesamte WG. Man kann nämlich einfach Tasks anderen Usern zuweisen. So behaltet ihr immer den Überblick, wer etwas in der WG, wann erledigen muss. Diese App eignet sich auch hervorragend, um das gesamte Studium zu planen.
 
 
Slack – Erleichtert die Kommunikation in Teams
Slack ist quasi ein Messanger, der die Kommunikation im Team erleichtert. Konzipiert, um die Kommunikation in Unternehmen zu vereinfachen, eignet sich dieses Tool auch perfekt, um die Kommunikation in Wohngemeinschaften zu vereinfachen. Und Slack kann hier deutlich mehr, als die typischen Messanger wie WhatsApp oder der Facebook Messanger. Slack bietet verschiedene Channel und kann auch Dateien und Dokumente verschicken. Besonders bei Uni-Projekten kann Slack helfen, die Kommunikation während der Projektarbeit zu strukturieren.
 
 
Fazit:
Welche Studenten Apps für euch passen müsst ihr selbst herausfinden. Wir sind jetzt schon begeistert, was es alles gibt und vor allem, wie sich das Studium und der Alltag eines Studenten etwas steuern und organisieren lässt. Wenn euch diese Studenten Apps interessieren, ladet sie euch einfach runter und probiert sie aus. Ihr werdet schnell merken, das durch diese Apps euer Studenten-Leben ein ganzes Stück leichter wird. Haben wir eine coole Studenten App vergessen? Schreib uns eine Mail und wir nehmen die App direkt mit auf!

Werbeplatz wg-suche.de - Skyscraper, Werbeplatz-Gruppe keine, Website www.wg-suche.de