WG-Ratgeber und Magazin

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Hilfe, unser Mitbewohner klaut Lebensmittel

Hier ein Joghurt weniger, da sind ein paar Schokoriegel weg und die Milch ist auch schon wieder leer – der neue Mitbewohner klaut? Schnell liegt der Verdacht nahe, dass sich einer der Mitbewohner an deinen Vorräten bedient. Aber was kannst du dagegen unternehmen, wenn du den Verdacht hast, dass dein Mitbewohner klaut? 

Mitbewohner klaut? Absprachen treffen und Regeln festlegen!

Damit das WG-Leben funktioniert, solltet ihr gemeinsam mit allen Mitbewohnern Richtlinien für das Zusammenleben festlegen. Dazu gehört natürlich auch der WG-Kühlschrank sowie der Einkauf und die gemeinsame Nutzung von Lebensmitteln. In manchen WGs werden alle Lebensmittel gemeinsam eingekauft und geteilt – allerdings ist das nicht die Regel, da es schwierig ist, eine Vereinbarung zu finden, bei der sich alle Mitbewohner fair behandelt fühlen. Aus diesem Grund entscheiden sich viele WGs dafür, nur die “Basic”-Lebensmittel wie Mehl oder Zucker zu teilen, oder aber jeder Mitbewohner kauft sich alle Lebensmittel selbst. Klärt vorab, wie ihr das ganze handhaben wollt, damit es im Nachhinein nicht zu Streitigkeiten kommt, wenn ihr den Verdacht habt, dass euer Mitbewohner klaut. 

Lebensmittel kennzeichnen und Fächer zuordnen

Außer ihr entscheidet euch dazu, wirklich alle Lebensmittel als WG zu teilen, macht es Sinn, den Kühlschrank sowie die Vorratsschränke zu unterteilen, damit jeder Mitbewohner genau weiß, von welchen Lebensmitteln er sich bedienen darf und welche Teile des Kühlschranks tabu sind.

Probleme ansprechen 

Trotz klar eingeteilter Fächer im Kühlschrank habt ihr den Verdacht, dass einer der Mitbewohner klaut und sich ungefragt an euren Lebensmitteln bedient? Dann solltet ihr das auf keinen Fall auf euch sitzen lassen, sondern diese Thematik zu einem geeigneten Zeitpunkt ansprechen. Bevor ihr allerdings jemanden beschuldigt, solltet ihr euch ganz sicher sein, dass euer Mitbewohner auch wirklich dafür verantwortlich ist, dass euch Lebensmittel fehlen. Vielleicht lässt sich der fehlende Joghurt nämlich auch ganz einfach dadurch erklären, dass du gestern Nacht nach dem Feiern selbst noch Hunger hattest und ihn gegessen hast? In einem solchen Fall wäre es nämlich echt peinlich, wenn du fälschlicherweise einen deiner Mitbewohner beschuldigst, da solche Anschuldigungen schnell der Harmonie in der WG schaden können.
Wenn du dir nicht sicher bist, welcher deiner Mitbewohner klaut und sich an deinen Lebensmitteln bedient, solltest du ein offenes Gespräch mit allen gemeinsam suchen, bei dem du dein Problem ansprichst – hoffentlich gesteht der Lebensmittel-Dieb seine Schuld ein und lässt ab sofort die Finger von deinem Joghurt.

Konsequenzen ziehen

Trotz Aussprache hört das plötzliche Verschwinden von Lebensmitteln nicht auf? Dann ist der Ärger vorprogrammiert, da sich der Mitbewohner scheinbar nichts aus eurer Aussprache gemacht hat und einfach fröhlich weiter deine Lebensmittel klaut. In diesem Fall musst du deinem Mitbewohner ernsthaft die Konsequenzen seines Handelns verdeutlichen, was zum Beispiel, wenn der Mitbewohner klaut, der drohende Auszug sein könnte.

Fazit:

Klare Regeln und deutlich abgegrenzte Fächer im Kühlschrank helfen dabei, dass jeder Mitbewohner wirklich nur das isst, was er auch selbst eingekauft hat. Wenn sich jemand trotzdem nicht an diese Vereinbarungen halten kann, ist die einzige Lösung ein klärendes Gespräch. Wenn auch nach mehrmaligen “Verwarnungen” einer der Mitbewohner nicht seine Finger von deinem Essen lassen kann, dann ist es oft die beste Möglichkeit, nach einem neuen Mitbewohner zu suchen, denn wenn einer der Mitbewohner klaut, muss sich das niemand gefallen lassen. 

Werbeplatz wg-suche.de - Skyscraper, Werbeplatz-Gruppe keine, Website www.wg-suche.de