WG-Ratgeber und Magazin

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Mietpreise für WG-Zimmer 2018

Für Studenten ist Wohnen in WG-Zimmern und kleinen Single-Wohnungen in den vergangenen Jahren bundesweit deutlich teurer geworden.

In Metropolen wie München, Berlin, Hamburg oder Frankfurt oder auch in kleineren beliebten Universitätsstädten eine günstige Unterkunft zu finden, wird für Studenten von Jahr zu Jahr schwieriger. Absoluter Spitzenreiter im wg-suche.de-Mietpreischeck ist nach wie vor München mit einer durchschnittlichen Warmmiete von 616 Euro für ein WG-Zimmer. Für eine 30 m2 Single-Wohnung wird sogar 785 Euro gezahlt. Die Mietpreise sind hier im Vergleich zum Vorjahr für beide Wohntypen um 6 Prozent gestiegen. Im Vergleich zu 2011 sogar um 35 Prozent.

Auf Platz 2 folgt Stuttgart mit 485 Euro für ein WG-Zimmer. Doch auch Frankfurt mit 474 Euro, Freiburg mit 438 Euro und Ingolstadt mit 425 Euro gehören zu den teureren Städten. Ebenfalls im oberen Bereich liegen die Studentenstädte Hamburg mit 410 Euro, Düsseldorf mit 396 Euro und Köln mit 388 Euro für ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft. Auch hier sind die Mietpreise in den letzten Jahren stark gestiegen.

In Berlin steigen die Preise für Wohnraum am stärksten

Das angesagte Berlin liegt mit durchschnittlich 363 Euro für ein WG-Zimmer und 438 Euro für eine 30 m2 Wohnung im oberen Mittelfeld. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise hier um 6 Prozent gestiegen. Im Vergleich zu 2011 sind die Mietpreise um 39 Prozent gestiegen. Der mit Abstand größte Preisanstieg im Vergleich der 160 untersuchten Städte.

Sehr günstig wohnen Studenten in kleineren und in ostdeutschen Hochschulstädten

Günstiger wohnen Studenten in Hannover mit 337 Euro und Göttingen mit 303 Euro für WG-Zimmer. Studenten mit deutlich weniger Budget sollten sich für einen Studienort in ostdeutschen Hochschulstädten entscheiden. Besonders preiswert wohnen Studenten in Magdeburg mit 241 Euro oder Cottbus mit 230 Euro. Eine der günstigsten Studentenstädte ist Chemnitz mit 212 Euro für ein WG-Zimmer und 264 Euro für eine 30 m2 Single-Wohnung. In den kleineren Uni-Städten ist der Mietpreisanstieg somit deutlich geringer als in München oder Berlin.

Was ist die beliebteste Wohnform für Studenten?

Die steigenden Preise wirken sich auch bei der Frage „WG oder kleine Wohnung?“ aus. Knapp 40 Prozent der Studenten entscheiden sich für die günstigere Variante: das WG-Zimmer. 28 Prozent wohnen mit dem Partner zusammen oder noch bei den Eltern. 23 Prozent wohnen in einer Single Wohnung. Lediglich 9 Prozent wohnen in einem Studentenwohnheim.

Mietpreise für WG-Zimmer und Wohnungen 2018:

Stadt WG-Zimmer 2018 warm 30m² Wohnung 2018 warm
München 616 785
Stuttgart 485 651
Frankfurt am Main 474 595
Freiburg im Breisgau 438 587
Ingolstadt 425 613
Konstanz 415 551
Hamburg 410 499
Wiesbaden 410 506
Heidelberg 410 538
Erlangen 402 547
Mainz 400 534
Düsseldorf 396 471
Darmstadt 391 541
Karlsruhe 390 540
Köln 388 502
Tübingen 387 540
Würzburg 380 513
Nürnberg 373 489
Regensburg 372 497
Augsburg 368 481
Mannheim 366 483
Heilbronn 364 533
Ludwigsburg 363 498
Berlin 363 438
Bonn 360 481
Offenbach am Main 360 488
Esslingen am Neckar 354 481
Ulm 352 489
Münster 349 449
Wolfsburg 349 438
Wedel 348 467
Benediktbeuern 346 457
Friedrichshafen 343 461
Potsdam 341 407
Hannover 337 420
Neu-Ulm 336 472
Aschaffenburg 333 449
Trier 331 467
Kempten (Allgäu) 330 413
Aachen 328 429
Landau in der Pfalz 323 466
Reutlingen 323 475
Ravensburg 320 467
Jena 320 406
Marburg 320 459
Pfungstadt 320 463
Braunschweig 319 405
Nürtingen 319 434
Bamberg 318 444
Gießen 317 460
Bayreuth 316 446
Lüneburg 315 437
Ludwigshafen am Rhein 314 418
Eichstätt 313 454
Speyer 312 408
Dieburg 311 452
Schwetzingen 309 424
Brühl 307 415
Bergisch Gladbach 305 395
Oldenburg (Oldenburg) 305 408
Dresden 305 368
Göttingen 303 415
Kiel 300 405
Koblenz 300 439
Lübeck 299 382
Bremen 298 392
Buxtehude 296 402
Pforzheim 294 402
Bruchsal 294 409
Offenburg 294 398
Osnabrück 293 401
Passau 292 416
Erfurt 292 355
Weimar 291 360
Wildau 289 360
Kassel 288 383
Aalen 288 418
Schwäbisch Hall 282 416
Rostock 282 356
Ansbach 281 397
Flensburg 281 371
Schwäbisch Gmünd 281 409
Worms 278 389
Rottenburg am Neckar 278 387
Essen 276 335
Kehl 273 370
Vallendar 272 399
Künzelsau 272 363
Bielefeld 271 357
Krefeld 270 343
Villingen-Schwenningen 269 370
Bochum 269 332
Dortmund 269 340
Lahr/Schwarzwald 269 364
Kaiserslautern 269 356
Wolfenbüttel 268 348
Greifswald 267 363
Bingen am Rhein 267 366
Ilmenau 266 338
Heidenheim an der Brenz 265 350
Leipzig 263 327
Vechta 263 386
Trossingen 262 350
Geislingen an der Steige 260 366
Isny im Allgäu 258 377
Wustermark 258 335
Emden 257 343
Fulda 257 367
Saarbrücken 257 359
Mönchengladbach 257 332
Gütersloh 256 341
Tuttlingen 256 343
Stralsund 256 340
Coburg 255 347
Wismar 255 332
Wuppertal 254 312
Deggendorf 252 363
Mosbach 252 349
Paderborn 251 360
Calw 250 347
Wernigerode 249 329
Siegen 249 347
Hildesheim 246 327
Soest 245 336
Jülich 243 339
Duisburg 242 304
Magdeburg 241 297
Witten 240 291
Albstadt 240 338
Senftenberg 240 285
Furtwangen im Schwarzwald 240 329
Homburg 238 334
Hagen 238 295
Halle (Saale) 237 309
Salzgitter 237 286
Sigmaringen 237 334
Iserlohn 237 298
Dessau-Roßlau 236 305
Schweinfurt 234 271
Eberswalde 233 306
Soest 233 319
Freiberg 233 301
Heide 232 322
Gummersbach 231 304
Gelsenkirchen 230 287
Cottbus 230 274
Brandenburg an der Havel 228 280
Wilhelmshaven 228 295
Hof 226 305
Bremerhaven 226 295
Nordhausen 223 299
Görlitz 222 296
Birkenfeld 221 295
Schmalkalden 220 281
Zwickau 220 277
Lemgo 219 299
Frankfurt (Oder) 215 281
Neubrandenburg 214 270
Mittweida 214 277
Chemnitz 212 264

 

Werbeplatz wg-suche.de - Skyscraper, Werbeplatz-Gruppe keine, Website www.wg-suche.de