WG-Ratgeber und Magazin

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Nachhaltigkeit in den eigenen vier Wänden

Jeder kennt es, man zieht um und muss sich gefühlt um tausend Dinge gleichzeitig kümmern! Ob nun das Ummelden, die GEZ, der Internetanbieter oder woher man sein Strom oder Gas bezieht. Alles wichtige Sachen, die unter anderem auf der Agenda stehen und um welche man sich kümmern sollte wenn ein Umzug ansteht.

Aber Umzüge bringen auch Veränderungen mit sich! Es lohnt sich beispielsweise sich beim Umzug in eine Neue Wohnung mit dem Thema erneuerbare Energien auseinander zu setzen. Klar ist es das jeder vons uns Zuhause Strom oder Gas bezieht, aber häufig wird bei der Wahl des Energieanbieters nicht ausreichend geschaut wie nachhaltig er ist.

Ökostrom ist einfach sinnvoll. Noch immer stammt ein Großteil des Energie in Deutschland aus Atom- und Kohlekraft. Man kann die Energie mit einem See vergleichen, je mehr sauberes Wasser hinein fließt umso klarer wird das Wasser. Daher wird unsere Energie immer grüner desto mehr Menschen sich für Ökoenergie entscheiden.

Wir haben für euch 2 schnelle Tipps wie ihr wisst ob eure Energie wirklich grün ist 🙂

1. Entscheide dich für Ökoenergie!
Entscheide dich sich für Ökoenergie denn unser Klima braucht die Energiewende und die Energiewende braucht dich. Mit dem Bezug von Ökoenergie kannst du unter anderem dazu beitragen, deine persönliche CO2-Bilanz zu verbessern und einen Schritt in die richtige Richtung gehen.

2. Achte am besten auf einen zertifizierten Tarif
Da der Begriff Ökogas oder Ökostrom in Deutschland nicht geschützt ist, ist es von Vorteil einen Tarif zu wählen welcher durch ein Ökoenergielabel sicherstellt, dass die Ökoenergie zu 100% aus erneuerbaren Energien stammt.

Es gibt viele verschiedene Ökoenergielabel Weltweit. Die folgenden drei sind jedoch besonders erwähnenswert.

Ok – Power Siegel:

Herausgeber des ok-power-Labels ist der EnergieVision e. V. Die Zertifizierung erfolgt nach einheitlichen und transparenten Kriterien. Diese unterteilen sich in Pflicht- und Wahlpflicht Kriterien. Ihre Einhaltung wird jährlich von unabhängigen Gutachtern geprüft. Anbieter, die nicht nur einzelne Ökostromprodukte, sondern ihre gesamte Absatzmenge an Tarifkunden nach ok-power zertifizieren lassen, erhalten das Siegel ok-power-plus.

Grüner Strom Label:

Mit Sitz in Bonn, stellt der Grüner Strom Label e. V. ist die Zertifizierung von Ökostrom und Biogas sicher. Dezember 1998 wurde dieser auf Initiative von Eurosolar gegründet. 1999 war das Grüner-Strom-Label das erste derartige Siegel in Deutschland.

WE LOVE ENERGY Label

WE LOVE ENERGY ist ein TÜV geprüftes Label für Ökoenergie und das erste Label zum mitmachen. Das Label unterstützt zusätzlich nachhaltige Projekte in Deutschland und bezieht Verbraucher*innen über eine Plattform mit ein. Als Verbraucher*in können Sie so mitentscheiden, welche Projekte durch ihren Energievertrag unterstützt werden sollen. Grundlage für die Auswahl der Projekte sind die 17 Ziele für Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen.

Um das WE LOVE ENERGY Label zu erhalten, muss jeder Energieversorger die Qualitätsanforderungen an Ökoenergie zwingend erfüllen. Der TÜV Rheinland überwacht die Einhaltung der Qualitätsanforderung.

Quelle: www.stromauskunft.de

Werbeplatz wg-suche.de - Skyscraper, Werbeplatz-Gruppe keine, Website www.wg-suche.de